Die Schatzkammer Sankt Servatius

Im Sommer 2016 wurde die Schatzkammer nach langer Renovierung im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm neu eröffnet. Impressionen von den Veranstaltungen finden Sie hier.

Der Siegburger Kirchenschatz ist einer der bedeutendsten erhaltenen Kirchenschätzen des Mittelalters. Dabei ist es nicht die Anzahl der erhaltenen Objekte, sondern ihre außerordentliche Qualität, die diese Bedeutung ausmachen.

Den Grundstock legte der Kölner Erzbischof Anno II. (amt. 1056-1075), indem er dem von ihm gegründeten Kloster St. Michael zahlreiche bedeutende Reliquien schenkte. Seine Gebeine wurden mit seiner Heiligsprechung im Jahre 1183 selbst Teil des Schatzes und fortan im prachtvollen Annoschrein aufbewahrt. Gleichzeitig wurden weitere Schreine und Reliquiare für die Siegburger Heiligtümer in Auftrag gegeben.

Grundriss der Schatzkammer Sankt Servatius Siegburg
Grundriss der Schatzkammer

Mit der Auflösung der Abtei im Jahr 1803 im Zuge der Säkularisation geriet dieser Schatz in Gefahr. Nur dem mutigen Eingreifen Siegburger Bürgerinnen und Bürger ist es zu verdanken, dass der Schatz heute nicht in der Pfarrkirche in (Lohmar-) Birk zu finden ist. In dieser Zeit des Umbruchs wurden die großen Schreine fast des gesamten Bildprogramms beraubt.

Die wechselvolle Geschichte der kostbaren Reliquiare hat ihre Spuren hinterlassen. Unter wissenschaftlicher Leitung wurden die großen Reliquienschreine aus Siegburg in den Jahren 1994 bis 2016 umfassend konserviert und ihr Erhalt so auf lange Zeit gesichert.

Nach langer Renovierung und umfassender Restaurierung der Schreine wurde die Schatzkammer am Sonntag, den 18. September 2016, vom Kölner Generalvikar Dr. Dominik Meiering eingeweiht. Bilder von der Einweihung und dem Rahmenprogramm finden Sie hier.

Achtung: Der Zugang zur Schatzkammer und der Nordempore ist aufgrund der Treppen nicht barrierefrei.

Parkmöglichkeiten

Leider gibt es keine direkte Parkmöglichkeiten an der Kirche Sankt Servatius oder dem Servatiushaus.
Die nächstgelegenen Parkplätze sind:

• Mühlentorplatz • Finanzamt (Herrengartenstraße)
• Tiefgarage Zeughausstraße / Am Herrengarten • Parkhaus der Rhein-Sieg-Halle (Ringstraße)

Beitrag von "Domradio" zur Eröffnung der Schatzkammer

"Domradio" begleitete die Feierlichkeiten zur 950. Kirchweihe und der Eröffnung der Schatzkammer mit der Kamera.

Impressionen aus der Schatzkammer

Hier einige Bilder aus der Schatzkammer und der Südempore mit den Schreinen. Geöffnet ist die Schatzkammer dienstags bis freitags, 11 bis 17 Uhr.